William Tell Chapter Switzerland

Es ist definitiv nichts trocken geblieben auf dieser Tour: weder die Augen,weil wir soviel gelacht haben, noch unsere Gaumen, weil das gute Essen uns das Wasser im Munde zusammen laufen liess. Natürlich haben wir uns auch den einen oder anderen guten Tropfen gegönnt… wenn es schon 1m Williams mit Birne oder Marillenschnaps oder ein Fläschchen Jägermeister offeriert gibt, kann man ja schliesslich schlecht “nein” sagen, oder 😉 ?
Die Feuchtigkeit, auf die wir gerne verzichtet hätten, war diejenige, welche von oben auf uns herabtropfte oder hin und wieder auch mal prasselte. Obwohl… am Anfahrtstag herrschte schönstes Wetter und auch der Samstag präsentierte sich anfänglich von der schönen Seite. So starteten wir die geplante Tour von Ischgl über den Arlbergpass und via Silvretta-Hochalpenstrasse zurück nach Ischgl bei schönstem Wetter. Aber auf der Fahrt Richtung Arlbergpass zogen dann die dunkleren Wolken auf und bald schon kündigten heftige Windböen eine etwas ungemütlichere Wetterlage an.

In St. Christoph am Arlberg entschlossen wir uns deshalb zur Umkehr, zumal uns ein entgegenkommender Automobilist nichts Gutes über das Wetter auf der anderen Seite des Passes berichten konnte. Wir fingen uns dann noch ein paar Tropfen ein, doch schon kurze Zeit nach unserer Rückkehr in Ischgl zeigte sich die Sonne wieder. Es schien, als ob die Wettergötter uns vor Ort haben wollten…  😉

Abends trafen wir uns dann wieder im gemütlichen Restaurant “Fontana Alm” wo wir Ochsenfetzen, grandiose Pfeffersteaks, Pizzen oder Spare Ribs verzehrten.

Nach dem Essen ging’s wieder ins Festgelände, wo uns am Freitag abend bereits eine “Zucchero” Tribute Band bestens unterhalten hatte. Am Samstag waren die “Queen Kings” im Einsatz, welche Hits – nicht überraschend – von Queen zum Besten gaben. Das eher nasse Wetter hatte zwar keinen grossen Einfluss auf unsere gute Stimmung, sorgte aber doch dafür, dass dann doch nicht ganz 70’000 Zuschauer anwesend waren, wie der Sänger der Band es eigentlich vermutete… 😉

Am Sonntag nach dem z’Morge trafen wir uns dann bei einer Tankstelle am Ortsausgang von Ischgl und dann ging’s bei anfänglich trockenem Wetter zurück in die Schweiz. Kurz nach Feldkirch schüttete es dann kurzzeitig ziemlich heftig, aber zum Glück waren wir grad beim Tanken, so traf es uns nicht ganz so arg.

Die Tschüssrunde fand dann in Cindy’s Diner in Wädenswil an der Autobahn statt. Unser aller Dank gebührt den beiden Road Captains Kusi Marbacher und “Onkel Jan” Schatteman für die Organisation der Tour.

PS: Zwei Member (Claudia und Rolf André) konnten bereits einen Tag früher abfahren (Ferien sind eine herrliche Erfindung *grins*) und wählten bei schönstem Wetter die Route über den Albula-, Ofen- und schliesslich Reschenpass und wurden mit vielen Kurven und herrlichen Aussichten für die weitere Anfahrt belohnt (siehe Bilder am Schluss). Das liess die Idee für eine Pässe-Tour reifen… 😉

Bilder: Kusi, Rolf André (14)
Bericht: Rolf André, Juli 2012

290712_100
290712_101
290712_102
290712_103
290712_104
290712_105
290712_106
290712_107
290712_108
290712_109
290712_110
290712_111
290712_112
290712_113
290712_114
290712_115
290712_116
290712_117
290712_118
290712_119
290712_120
290712_121
290712_122
290712_123
290712_124
290712_125
290712_126
290712_127
290712_128
290712_129
290712_130
290712_131
290712_132
290712_133
290712_134
290712_135
290712_136
290712_137
290712_138
290712_139
290712_140
290712_141
290712_142
290712_143
290712_144
290712_145
290712_146
290712_147
290712_148
290712_149
290712_150
290712_151
290712_152
290712_153
290712_154
290712_155
290712_156
290712_157
290712_158
290712_159
290712_160
290712_161
290712_162
290712_163
290712_164
290712_165
290712_166
290712_167
290712_168
290712_169
290712_170
290712_171
290712_172
290712_173
290712_174
290712_175
290712_176
290712_177
290712_178
290712_179
290712_180
290712_181
290712_182
290712_183
290712_184
290712_185
290712_186
290712_187
290712_188